Schule und Bildung

Schule und Bildung

Gute Schule und gute Bildung sind wichtige Bestandteile unserer politischen Arbeit in Eschweiler. Dies bedeutet für uns insbesondere, dass Investitionen in Schulen und in Bildung weiter ausgebaut werden müssen. Ein Stillstand würde einen Rückschritt bedeuten. Schulen bedürfen bei der materiellen Ausstattung auch weiterhin der aktiven Unterstützung durch die Stadt Eschweiler als Schulträger.

Die Digitalisierung im Bildungswesen wollen wir unter besonderer Berücksichtigung der Chancengleichheit weiter fördern und ausbauen.

Der Ausbau der Offenen Ganztagsschulen ist angesichts der zunehmenden Nachfrage nach Plätzen weiter fortzuführen. Hierfür haben wir bereits Mittel in Höhe von ca. 1 Mio. Euro bereitgestellt.

Gewaltfreiheit, ein wertschätzender Umgang miteinander und die Überwindung jeglicher Formen von Rassismus gehören zu den zentralen Überzeugungen der Eschweiler SPD. Sie müssen vor allem in den Schulen weiter gestärkt werden. Dafür treten wir auch in Zukunft ein. Deshalb haben wir bereits in der Legislaturperiode 2014–2020 die Schulsozialarbeit an den Eschweiler Schulen gefördert. Hieran werden wir anknüpfen. Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter leisten auch in Zukunft einen unverzichtbaren Dienst, fördern einzelne Schüler/innen gezielt in herausfordernden Lebenslagen und wirken gleichzeitig positiv auf das Klima der Schulen.

Jede Schule erhält Tablets für „Digitalklassen“

Jede Schule soll mit Tablets ausgestattet werden, um den digitalen Unterricht zu fördern. Darauf sollen sich notwendige Apps (Programme) und ein Zugang zu einer Lernplattform befinden. Damit setzen wir die Digitalisierung in den Schulen fort. Unsere städtische Medienpädagogin soll in der Beantragung der Finanzierung für diese und weitere technische Mittel die Schulen unterstützen. Beratung zu den Bedarfen könnten auch über sie eingeholt werden.

Ausbau der digitalen Infrastruktur

Der Ausbau der digitalen Infrastruktur soll weiter vorangetrieben werden. Digitalisierungsmaßnahmen, wie die Anschaffung und Erweiterung von Lehr- und Lernsoftware müssen umgesetzt werden. Digitale Qualifizierung für Lehrkräfte ist ebenso erforderlich wie die Einbeziehung von Eltern und weiteren Partnern.

Digitales Lernen auf einer Lernplattform

Wir wollen, dass alle städtischen Schulen eine sichere, datengeschützte digitale Lernplattform nutzen. Die Lernplattformauswahl und Bedarfsermittlung kann mit Hilfe der Medienpädagogin erfolgen. Das Einstellen und Bearbeiten von Hausaufgaben oder Übungsaufgaben, der digitale Stundenplan und einfache Kontaktaufnahme zwischen Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern sind Mindestanforderungen an die Lernplattform.

Investitionen, Baumaßnahmen, Renovierungen und Instandsetzungen von Schulen fordern und fördern

So wie in der Vergangenheit, werden wir auch für die nächste Legislaturperiode Mittel für bauliche Maßnahmen festschreiben. Dies gilt auch für den Ausbau der Offenen Ganztagsschulen. Für die Offenen Ganztagsschulangebote der Grundschule Bohl und der Eduard-Mörike-Schule wurden bereits Mittel in Höhe von 550.000, - bzw. 390.000, - Euro zur Verfügung gestellt.

Materielle Ausstattung von Schulen fortführen

Die materielle Ausstattung an Schulen ist ein wichtiger Bestandteil des Lernerfolgs der Schülerinnen und Schüler. Auch hier werden wir Haushaltsmittel einplanen, um Schulen bedarfsgerecht ausstatten zu können.

Fördern von Schüler/innen in herausfordernden Lebenslagen

Die Förderung von Schülerinnen und Schüler in herausfordernden Lebenslagen ist weiterhin ein fester Bestandteil unserer politischen Arbeit. Durch die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter ist dies größtenteils auch bereits gelungen. Wir werden dieses wichtige Feld weiterhin aktiv begleiten.

Inklusion an Schulen stärken

Bei Inklusion und Integration heißt es für uns, alle Herausforderungen in den Blick zu nehmen und alles Nötige zu veranlassen, um Inklusion zu ermöglichen. 

Facebook

Mitmachen!