30.10.2018 in Ratsfraktion

Stellungnahme der SPD-Fraktion zur Entwicklung des Rathausquartiers (ehemals City-Center)

 

Die SPD-Fraktion Eschweiler hat sich in den letzten Jahren und Monaten wiederkehrend mit der Situation am City-Center/Rathausquartier beschäftigt.  Für uns ist das Rathausquartier nach der Gestaltung der Fußgängerzone, des Marktes und der nördlichen Innenstadt ein weiterer elementarer Baustein der städtebaulichen Entwicklung in der Innenstadt.

Das alte „City-Center“ war über Jahrzehnte hinweg ein Dreh- und Angelpunkt in Eschweiler, was Aufenthaltsqualität und Einkauf anging. Unzählige Eschweiler Bürgerinnen und Bürger, aber auch Auswärtige, haben hier viel Zeit verbracht und verbinden mit dem City-Center positive Erinnerungen.

Nach der Schließung des Ankermieters Hertie (früher Karstadt) und dem anschließenden Niedergang des City-Centers war der Zustand des Schandflecks der „Hertie-Immobile“ (inklusive des immer wieder auftretenden Vandalismus) über neun Jahre hinweg ein schwer erträglicher Zustand. Verwaltung und Politik haben immer wieder Versuche unternommen um mit dem damaligen Eigentümer ins Gespräch zu kommen.

Darauf aufbauend unterstützt die SPD-Fraktion das Vorhaben wieder Leben in den Bereich des ehemaligen City-Centers zu bringen. Wir sind uns der Bedeutung des Projektes sehr bewusst.

 

30.10.2018 in Ratsfraktion

Stellungnahme der SPD-Fraktion zur Entwicklung des Rathausquartier (ehemals City-Center)

 

Die SPD-Fraktion Eschweiler hat sich in den letzten Jahren und Monaten wiederkehrend mit der Situation am City-Center/Rathausquartier beschäftigt.  Für uns ist das Rathausquartier nach der Gestaltung der Fußgängerzone, des Marktes und der nördlichen Innenstadt ein weiterer elementarer Baustein der städtebaulichen Entwicklung in der Innenstadt.

 

Das alte „City-Center“ war über Jahrzehnte hinweg ein Dreh- und Angelpunkt in Eschweiler, was Aufenthaltsqualität und Einkauf anging. Unzählige Eschweiler Bürgerinnen und Bürger, aber auch Auswärtige, haben hier viel Zeit verbracht und verbinden mit dem City-Center positive Erinnerungen.

 

Nach der Schließung des Ankermieters Hertie (früher Karstadt) und dem anschließenden Niedergang des City-Centers war der Zustand des Schandflecks der „Hertie-Immobile“ (inklusive des immer wieder auftretenden Vandalismus) über neun Jahre hinweg ein schwer erträglicher Zustand. Verwaltung und Politik haben immer wieder Versuche unternommen um mit dem damaligen Eigentümer ins Gespräch zu kommen.

 

Darauf aufbauend unterstützt die SPD-Fraktion das Vorhaben wieder Leben in den Bereich des ehemaligen City-Centers zu bringen. Wir sind uns der Bedeutung des Projektes sehr bewusst.

 

12.10.2018 in Ortsverein

OV Weisweiler: SPD Ortsverein Weisweiler will Multifunktionsspielfläche im Park!

 

In einem Antrag an Bürgermeister Rudi Bertram fordert der SPD-Ortsverein Weisweiler die Errichtung einer Multifunktionsspielfläche im Parkgelände „Auf dem Driesch“.

Ürsprünglich war geplant, das nicht genutzte Kleinspielfeld aus Kinzweiler dort hin zu verlagern. Dieses Vorhaben hat sich jedoch aus technischen Gründen als nicht realisierbar erwiesen.

Wie der Vorsitzende der Weisweiler Sozialdemokraten, Dietmar Krauthausen sagt, soll die Multifunktionsspielfläche in Nähe des Volleyballfeldes entstehen.

Quelle: Eschweiler Filmpost vom 10.10.2018

 

12.10.2018 in Arbeitsgemeinschaften

Zuwachs für die AsF: die Kinomädels

 

Seit 40 Jahren gibt es die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen des SPD-Ortsverbands Eschweiler-Süd

40 Jahre politisches Engagement, Zusammenhalt und Frauenpower: Das feierte nun die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) des SPD-Ortsverbands Eschweiler-Süd. Im Vereinsheim der KG Eefelkank an der Bohler Straße kamen nicht nur die Mitglieder, sondern auch der Vorstand des SPD-Ortsverbands Süd sowie zahlreiche Gäste zusammen, um zu gratulieren und sich an die Anfänge der SPD-Frauen zu erinnern.

„40 Jahre würden im Eheleben die Rubinhochzeit bedeuten. Also liebe Männer unseres Ortsverein, ihr und wir haben jetzt Rubinhochzeit“, scherzte Helga Grimmer, Vorsitzende der AsF Eschweiler-Süd zur Begrüßung der männlichen Gäste, die an diesem Vormittag deutlich in der Unterzahl waren. Schließlich standen vor allem die Frauen im Vordergrund, die sich nunmehr seit 40 Jahren ebenso in der SPD in Eschweiler engagieren.

 

06.10.2018 in Ortsverein

OV Süd: Ortsbegehungen: Nah am Bürger

 

„Spätestens alle zwei Jahre planen wir eine Ortsbegehung, um mit den Menschen in den Stadtteilen in engem Kontakt zu bleiben“, so Georg Maier und Rainer Greven einhellig am Samstag morgen (29.09.2018) in Nothberg. Der SPD-OV Süd hatte zur Ortsbegehung eingeladen und dabei mit dem Technischen Beigeordneten Hermann Gödde und dem Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling gleich hohen Besuch mitgebracht.

Bürger treffen, Mängel erkennen und mit der Verwaltung zusammen beheben, das seien die Ziele. Dazu Hermann Gödde: „Ich mache Stadtteil-Begehungen mit, sooft ich das ermöglichen kann. Viele Dinge muss man einfach vor Ort sehen und kann sie dann besser klären. Dabei gibt es nicht immer nur Kritik, sondern auch Lob von den Bürgerinnen und Bürgern. Und es geht um Zuständigkeiten. Gerade in Sachen Verkehr ist oftmals nicht die Stadt, sondern zum Beispiel die Städteregion oder StraßenNRW zuständig oder gar die Deutsche Bahn.“

 

Facebook

Mitmachen!