OV Süd: Ortsbegehungen: Nah am Bürger

Veröffentlicht am 06.10.2018 in Ortsverein

„Spätestens alle zwei Jahre planen wir eine Ortsbegehung, um mit den Menschen in den Stadtteilen in engem Kontakt zu bleiben“, so Georg Maier und Rainer Greven einhellig am Samstag morgen (29.09.2018) in Nothberg. Der SPD-OV Süd hatte zur Ortsbegehung eingeladen und dabei mit dem Technischen Beigeordneten Hermann Gödde und dem Landtagsabgeordneten Stefan Kämmerling gleich hohen Besuch mitgebracht.

Bürger treffen, Mängel erkennen und mit der Verwaltung zusammen beheben, das seien die Ziele. Dazu Hermann Gödde: „Ich mache Stadtteil-Begehungen mit, sooft ich das ermöglichen kann. Viele Dinge muss man einfach vor Ort sehen und kann sie dann besser klären. Dabei gibt es nicht immer nur Kritik, sondern auch Lob von den Bürgerinnen und Bürgern. Und es geht um Zuständigkeiten. Gerade in Sachen Verkehr ist oftmals nicht die Stadt, sondern zum Beispiel die Städteregion oder StraßenNRW zuständig oder gar die Deutsche Bahn.“

Als Novum richtete der OV Süd übrigens für Nothberger Bürger jetzt eine Ideenbox ein, die in der Lotto-Annahmestelle auf der Cäcilienstraße steht. Mal schauen, ob „Meine Idee für Nothberg“ per eingeworfenem Meinungs-Zettel gut ankommt. Gesprächsbedarf gab es darüberhinaus zur Verkehrssituation an der Ecke Cäcilienstraße / In den Benden. Hier treffen viele Interessen zusammen. Es gibt eine Kindertageseinrichtung, der Weg führt zur Euregio-Bahnhaltestelle, die Kirche liegt nah und schließlich wünschen sich viele Nothberger dort eine sinnvolle Lösung für Anwohnerparkplätze, Bürgersteige und die allgemeine Verkehrsführung.

Quelle: Eschweiler Filmpost vom 03.10.2018; Bericht von Paul Santosi

 
 

Facebook

Mitmachen!