Bürgermeisterkandidatin Nadine Leonhardt

Die SPD Eschweiler hat mich am 28.02.2020 mit 97 % zu ihrer Bürgermeisterkandidatin gewählt.

Für dieses große Vertrauen bedanke ich mich ganz herzlich!

Als Bürgermeisterin möchte ich Eschweiler als starke Stadt weiterentwickeln.

Ich möchte Eschweiler auf die Digitalisierung einstellen, als Standort für Industrie, Handel und Zukunftsbranchen stärken, Politikansätze und Prozesse auf der Höhe der Zeit entwickeln und umsetzten, und den Menschen ein selbstbestimmtes Leben mit guter Bildung, guter und fair bezahlter Arbeit und gesellschaftlicher Teilhabe ermöglichen.

Ich habe klare Ideen für Eschweiler und die Zuversicht, die Kraft und den Mut, diese auch umzusetzen.

Mit mir und mit der SPD ist Eschweiler in guten Händen.

Wenn Sie mich kontaktieren möchten, nutzen Sie bitte gerne die Kontaktmöglichkeiten auf www.nadineleonhardt.de

Herzliche Grüße!

Ihr
Nadine Leonhardt

Mein Leben in Eschweiler.

Eschweiler ist meine Heimat.

Hier bin ich aufgewachsen, hier lebe ich mit meiner Familie, hier engagiere ich mich seit rund 10 Jahren ehrenamtlich in der Politik.

Nach meinem Abitur am Städtischen Gymnasium Eschweiler absolvierte ich von 1996 bis 2003 ein Studium an der Universität zu Trier und war im Anschluss wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Ruhr-Universität Bochum bis 2011.

Seit Oktober 2011 bin ich wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin an der Fachhochschule Aachen.

Mit meinem Mann, unseren beiden gemeinsamen Kindern (Tochter, 15 Jahre alt und Sohn 12 Jahre alt) und unserem Hund Rasmus lebe ich in Eschweiler-Kinzweiler.

Warum ich Politik mache!

Die Menschen in Eschweiler liegen mir am Herzen.

Deshalb stand für mich schon früh fest, dass ich mich politisch engagieren werde!

So wurde ich im Jahr 2001 Mitglied der SPD. Seitdem engagiere ich mich im Ortsverein Eschweiler-Kinzweiler, dessen Vorsitzende ich bin, sowie im SPD-Stadtverband Eschweiler.

Bei der Kommunalwahl 2009 wurde ich erstmals in den Rat der Stadt Eschweiler gewählt. Seit 2014 bin ich Vorsitzende der größten Fraktion im Stadtrat.

Warum für Eschweiler?

Wir leben in einer vielfältigen und wachsenden Stadt! Heute geben mehr als 58.000 Bürger*innen unserer Stadt ein Gesicht.

Über 200 Vereine und zig tausend Ehrenamtler bilden unseren Grundstock, den Boden, auf dem wir leben, arbeiten und zu Hause sind!

Dazu zählen für mich sichere Arbeitsplätze, gute Bildung für alle Kinder und ein reges Vereinsleben. Ich möchte die Herausforderungen der nächsten Jahre, wie den Strukturwandel und die Digitalisierung, gemeinsam mit den Menschen angehen und gestalten.

Facebook

Mitmachen!