OV Mitte: Genossen blicken auf ein ereignisreiches Jahr

Veröffentlicht am 30.11.2017 in Ortsverein

Jahresabschlussfeier des SPD-Ortsvereins Mitte . Mitglieder lassen eine stattliche Reihe von Anträgen an die Stadtverwaltung Revue passieren. Viele Gäste machen ihre Aufwartung. Deutliche Steigerung bei den Neuzugängen.

In gemütlicher Atmosphäre versammelten sich die Mitglieder des Ortsvereins Mitte der indestädtischen Sozialdemokraten zur Jahresabschlussfeier im Städtischen Seniorenzentrum an der Marienstraße.Vorsitzender Stephan Löhmann hieß die vielen Genossen herzlich willkommen und begrüßte besonders NRW-Landtagsmitglied Stefan Kämmerling, den Stadtverbandsvorsitzenden Oliver Liebchen, sowie die ehemaligen Ortsvereins-Vorsitzenden Willi Heidbüchel, Neithard Schmidt, Rainer Lange und Thomas Ladwig.

Im Anschluss blickten die Sozialdemokraten auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. So zählte Löhmann einige Stichworte zu eingereichten Anträgen an die Stadtverwaltung auf: „Mängelbeseitigung auf Spielplätzen; Verlagerung der Spielgeräte wegen Baus der Kita am Grünen Weg auf die gegenüberliegende Seite Inde-strasse; um den Parkdruck im Umfeld des Berufskollegs Augusst-Thyssen-Straße akut zu nehmen ein vorübergehendes Parken auf dem Indestadion; Gespräch und Maßnahmen zur Lärmreduzierung der Euregiobahn bei Anwohnern der Vulligstraße; August-Thyssen-Straße ein befestigter Fußweg, wo bisher nur Schotterweg war; unter dem Eindruck des großen Bienensterbens einen Bienenansiedlung auf dem Rathausdach; Barrierefreiheit für Menschen mit Handicap in Röhe.“

Dazu verkündete Stephan Löhmann mit Freude, dass der Ortsverein-Mitte seine Mitgliederzahlen im vergangenen Jahr deutlich steigern konnte. Im Anschluss standen die Ehrungen langjähriger Parteimitglieder an. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Petra Gartzen, Jutta Scherer, Kathrin Risser-Lange, Markus Wolfram, Anne Kathrin Willms und Robert Gruppe geehrt. Auf 15 Jahre konnten an diesem Abend Anik Beckers, Irma Prata, Hasan Kalayc und Barotsch Krukiewicz zurückblicken, während Christiane Karl für 20-jährige Treue geehrt wurde. Mittlerweile 25 Jahre dabei sind Heinz Dieter Mallmann und Georg Pähler. Für ihr 30. Jahr in der Partei ehrte Löhmann gemeinsam mit Stefan Kämmerling Ursula Könnicke, Dorit Haupts und Barbara Walter, während Rosi Ladwig für 35 Jahre Treue ausgezeichnet wurden. Bereits seit 40 Jahren Besitzer des SPD-Parteibuches sind Resi Charras, Manfred Kutsch, Heinz Savelsberg, Horst Tappert sowie Else Vonderbank.

(Quelle: Eschweiler Nachrichten / Eschweiler Zeitung vom 30.11.2017; Bericht von Timo Müller)

 
 

Facebook

Mitmachen!