60plus

Die AG 60plus der SPD versteht sich als Zielgruppenorganisation der SPD, die insbesondere inhaltliche Impulse für die SPD geben will und zugleich Vermittlerin zu den Älteren in Organisationen, Verbänden und Institutionen sein will.

1994 auf der Bundesebene gegründet, ist die Arbeitsgemeinschaft zwar die jüngste unter den großen Zielgruppenorganisationen, aber trotzdem gehört sie zu den aktivsten. Ein Beispiel dafür ist der seit 1991 regelmäßig durchgeführte bundesweite, zentral organisierte Aktionstag in den Gliederungen. SPD 60 plus ist flächendeckend verankert, in einigen Landesverbänden in bis zu 50% der Ortsvereine. Viele der Aktiven sind erst im Alter der SPD beigetreten oder aktiv geworden.

Das Motto des UN-Jahres 1999 "Eine Gesellschaft für alle Lebensalter" bleibt Programm für die Arbeitsgemeinschaft. Wir verstehen uns als politische Interessenvertretung, die Solidarität und Gerechtigkeit zwischen Alt und Jung aber auch innerhalb der Generationen im Blick hat. Älter werden verstehen wir als Chance - für den Einzelnen wie auch für die Gesellschaft.

Vorstand der AG 60 plus Eschweiler

Vorsitzende: Angelika Köhler, Tel.: 02403 / 66400

Stellvertretende Vorsitzende: Edeltraud Lindner
Stellvertretender Vorsitzender: Peter-Heinz Bauer

Schriftführer: Paul Frings

Beisitzerinnen und Beisitzer: Resi Charras, Carlos da Mota, Manfred Dickmeis, Helga Grimmer, Günter Haupts, Ursula Könnicke, Willi Schleip, Neithard Schmidt, Georg Urbach und Inge Wohlfahrt

 

Bundestagskandidatin Claudia Moll

Facebook

Mitmachen!